Die Sauter Feinmechanik GmbH konzentriert ihre Aktivitäten auf die Produktion in Deutschland und stellt Service- und Sales-Strukturen neu auf

Die Produktionshallen von Sauter Feinmechanik in Metzingen.
Foto: Sauter Feinmechanik GmbH

Metzingen, 3. Januar 2022. Die Sauter Feinmechanik GmbH stellt sich im neuen Jahr mit ihren internationalen Aktivitäten neu auf und stärkt dafür den Standort im schwäbischen Metzingen. Der Spezialist für Werkzeugträgersysteme hat sein Werk in Ungarn zum Jahresende bereits geschlossen und wird auch die Produktion in Asien einstellen.

Zudem will das Unternehmen die Abteilungen Service und sein Sales-Netzwerk im kommenden Jahr neu aufstellen und verstärkt mit Partnern zusammenarbeiten. Geschäftsführer Felix Schöller: „Gerade im vergangenen Jahr hat man gesehen, wie wichtig die Konzentration auf einen Hauptstandort und die Kernkompetenzen für ein mittelständisches Unternehmen ist. Wir haben daher reagiert, unsere Strukturen analysiert und neu gefasst. Mit der Konzentration all unserer Aktivitäten an unserem Stammwerk in Metzingen haben wir einige Schwächen in unseren Strukturen korrigiert. So können wir in Zukunft schneller und direkter für unsere Kunden da sein. Als Marktführer in unserem Marktsegment starten wir so in optimaler Aufstellung in das Jahr 2022.“

Über die Sauter Feinmechanik GmbH:

Die Sauter Feinmechanik GmbH wurde 1946 gegründet und ist ein mittelständisches Traditionsunternehmen, das auf die Konstruktion, Entwicklung, Fertigung und Montage von Werkzeug- und Werkzeugträgersystemen spezialisiert ist. Das Unternehmen ist Teil der Zeitfracht Gruppe beschäftigt derzeit etwa 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.