Laura Nolte mit weiterhin starker Performance beim IBSF Weltcup in Winterberg im Monobob / Die Ausnahmesportlerin fuhr auf den ersten Platz in ihrer Zweitdiziplin

Winterberg, 7. Januar 2023. Laura Nolte überzeugt bei den diesjährigen Weltcup Rennen mit anhaltend hervorragender Leistung: Am Samstag fuhr sie in Winterberg im Mononbob auf Platz eins. Die Olympiasiegerin von 2022 profitierte dabei natürlich auch von ihrer hervorragenden Ortskenntnis: Die Bahn in Winterberg ist sozusagen ihre „Heimatstrecke“, sie startete ihre sportliche Karriere beim BSC Winterberg und erzielte dort ihren ersten Sieg in einem Europacup-Rennen. Zudem hatte sie im vergangenen Jahr in Winterberg den Weltcup im Zweierbob gewonnen.

Neben der sportlichen Leistung von Laura Nolte im Monobob stand auch in Winterberg der Bob im Mittelpunkt. Prominent dabei auch die beiden Sponsoren, das Modehaus Adler und die Confiserie-Manufaktur Leysieffer.

Laura Nolte: „Es war ein tolles Gefühl, im ersten Rennen des neuen Jahres wieder zuhause starten zu können. Hier hatte ich beim Rennen heute eine optimale Unterstützung der Zuschauerinnen und Zuschauer. Mein Bob läuft perfekt, und es zeigt sich, dass ich nach der guten Saisonvorbereitung, und den Top-Ergebnissen in Kanada und den USA im Weltcup auch in Europa hervorragende Zeiten fahren kann.“

Am Wochenende 17./18. Dezember hatte Laura Nolte ihr sportliches Jahr in Lake Placid in den USA beendet: Sie erzielte dort ihren ersten Weltcup-Sieg im Monobob und wurde gemeinsam mit ihrer Anschieberin Lena Neunecker zudem Zweite im Zweierbob. Auch in Lake Placid schrieb sie damit wieder einmal Sportgeschichte: Sie ist nicht nur jüngste Olympiasiegerin im Bob, sondern jetzt auch die erste Deutsche, die ein Weltcup-Rennen im Monobob gewonnen hat.