„Zeitfracht kehrt Berlin den Rücken“ – Ein Artikel der Berliner Morgenpost

Ein Beitrag von Dominik Bath.

Kleinmachnow. Wolfram Simon-Schröter ist jemand, der in den vergangenen Jahren durchaus auch mal in Kauf genommen hat, zu scheitern. Anders lässt es sich wohl kaum erklären, warum der Zeitfracht-Chef zuletzt vor allem Firmen aufgekaufte, um die es recht schlecht stand: Der Buchgroßhändler KNV, der Elektronikprodukte-Großhändler First Wise Media und zuletzt die Adler Modemärkte befanden sich zum Zeitpunkt des Zeitfracht-Einstiegs in Insolvenzverfahren.

Hier geht es zum vollständigen Artikel